Luxemburg ersetzt den Religions- und Ethikunterricht durch das Unterrichtsfach "Leben und Gesellschaft"

Die luxemburgische Regierung bleibt ihrem Kurs treu, das schulische Bildungssystem religiös-konfessionell neutral zu gestalten. Daher werden seit Begionn des Schuljahres 2016/17 in der Sekundarstufe weder Religions- noch Ethikunterricht angeboten.

Laizisten halten Ethik-Schulversuch für verfassungswidrig

Der Schulversuch Ethikunterricht, den Schüler/innen derzeit an rund 200 Standorten von AHS und berufsbildenden mittleren und höheren Schulen (BMHS) als Ersatzpflichtgegenstand für den Religionsunterricht besuchen, könnte verfassungswidrig sein.

Ethikunterricht in multireligiöser Gesellschaft

"Nur ein Ethikunterricht für alle kann einen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben in einer multireligiösen Gesellschaft leisten."

 

BMUKK übermittelt Bericht zu Ethik-Unterricht ans Parlament

Das BMUKK übermittelt seinen Bericht zum Ethikunterricht an das Parlament.
Drei Varianten wurden gemäß Entschließungsantrag des Parlaments modellhaft dargestellt.

 

 

Subscribe to Arbeitsgemeinschaft Ethik für Tirol RSS